Klaus Mäurer (geb. 1958) erhielt seine musikalische Grundausbildung in jungen Jahren auf der Violine. Mit 11 Jahren begann er mit dem Gitarrenspiel, zunächst mit der klassischen Gitarre, später auch der E-Gitarre. Bis Ende der 80iger Jahre betätigte er sich als Gitarrist und Bassist in diversen Rock- und Jazzbands.

Die ersten Begegnungen mit der Flamenco-Musik hatte Klaus Mäurer in den 70er Jahren schon während seiner Gymnasialzeit, ausgelöst durch den damals sehr populären Flamenco-Gitarristen Carlos Montoya. Die Emotionaliät des Flamenco und die technischen Herausforderungen der Flamenco-Gitarre faszinierten Klaus Mäurer und er begann damit sich intensiv mit dieser Kunstform zu beschäftigen. Neben ausgedehnten Reisen und Studien in Andalusien war es vor allem der Unterricht bei Paco Peña sowie der Besuch der Meisterkurse bei den Cursos Internacionales de la Guitarra in Cordoba, die das Spiel Klaus Mäurers prägten.

Klaus Mäurer konzertiert seit 1979 als Solist und mit anderen Flamencokünstlern auf deutschen und internationalen Bühnen.

Er war Preisträger des Wettbewerbes "Musik Heute" im Jahr der europäischen Musik, bestritt eine ausgedehnte Tournee als musikalischer Botschafter des spanischen Sektherstellers FREIXENET und spielte zahlreiche Rundfunk-, Fernseh- und Tonträgeraufzeichnungen ein.

DE LA VIDA

Die neue CD ab sofort erhältlich im Musikhaus Neumann/Neuwied, Pfarrstraße

Aktuell

Klaus Mäurer (git, voc)

MANOS:

Klaus Mäurer (git, voc)

Ana Alarcon (Tanz)

Dieter Wüster-Lindenau (perc)

NOCHE ESPAGNOLA:

Ana Alarcon (Tanz)

Ute Hartmann (Rezitation)

Klaus Mäurer (git, voc)

Dieter Wüster-Lindenau (perc)

FERNER SÜDEN SO NAH:

Ute Hartmann (Texte)
Klaus Mäurer (Gitarre)

CON FUSION:

Klaus Mäurer (git, voc)

Jutta Schüller (voc)

Dieter Wüster-Lindenau (perc)